Psychologische Beratung

       HEP/ HeilErziehungsPflegerin    www.der-weg-aus-der-krise.eu                                     

Meine Psychologische Beratung bietet



 

und versteht sich als eine individuelle Unterstützung und Begleitung von Klienten und Klientinnen in Krisen- und angstauslösenden Situationen. Bei der die Seele belastenden Ereignissen, traumatischen Erfahrungen oder bei schwer zu bewältigenden Situationen kann meine psychologische Beratung Ihnen behilflich sein, keine posttraumatischen Belastungsstörungen zu entwickeln. Wenn sich diese bereits entwickelt haben, so ist mein Denkansatz der: Die Diagnose PTBS/ PTBD ist eine Diagnose, die Diagnose bringt Symtome mit und aus meiner Sicht reagiert jeder traumatisierte Mensch sehr normal auf unnormale Ereignisse in seinem Leben. Sei es Missbrauch, Vergewaltigung, jeglicher anderer Form der Gewalt, der  Aussetzung krimineller Übergriffe. Das Spektrum ist groß. Für mich gilt es Ihnen in der Krise, bei flashbacks oder in dissoziativen Zuständen relative Sicherzeit zu geben,  für Sie da zu sein und gemeinsam mit Ihnen die Krise so zu überwinden, dass Sie möglichst gesund und stärker aus der Krise heraustreten. Als Team in einer schweren Zeit zusammen zu stehen, um  ein für Sie denkbares "Weiter Geht es" anzustreben.

Desweiteren biete ich Ihnen bei einer Suchtmittelproblematik  Suchtberatung an. In dieser wird gemeinsam eruiert, wozu Suchtmittel Ihnen behilflich sind, wovor Sie sprichwörtlich fliehen. Methodik: Motivational Interviewing. Wenn es für Sie stimmig ist und Sie fernerhin ärztlich betreut werden, können gemeinsam unterstützende Absetzprozesse - ob Medikamentenabhängigkeit oder Suchtmittelabhängigkeit-  in den Weg geleitet werden

Psychologische Beratung und auch Suchtberatung ist keine Heilbehandlung. Kein: "Ich schluck mal eben die Pille xy oder ein Glas von "Asbach Uralt" und alles ist wieder gut. Psychologische Beratung erfordert Ihre aktive Mitarbeit. Sie fordert Ihre Bereitschaft, sich Ihren Lebensthemen zu nähern, sie anzusehen und andere Lebensmechanismen zu entwickeln.
Mein Gesprächsangebot innerhalb der Beratungssequenz richtet sich unter anderem auch auf die  Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte, die oftmals in Süchten ihr Ende finden.

Krankheit- aus meiner Überzeugung, Wahrnehmung und Erkenntnis- entsteht immer dann, wenn die Seele dauerhaft krankmachenden Situationen ausgeliefert wird. Das erfordert keine Abtötung durch diverse Mittel, sondern Verständnis, Mitgefühl und Empathie.  Meine psychologische Beratung deckt damit eine wichtige Lücke zwischen dem medizinischem Angebot ( Medikamente= ärztliche Verordnung) und weil der Ärztin /dem Arzt  eventuell der Zeitrahmen fehlt und  dem Psychologen/ der Psychologin/ dem Psychiater/ der Psychiaterin, die  eher eventuelle psychische Störungen abklären, ab.  



Mehr


Die Volksdroge? Die "Volksdroge" ist als Stütze in Krisensituationen sicher hilfreich. Und dann? Munter weiter Psychopharmaka einnehmen? Vielleicht sind Lösungszentrierte Gespräche in einer Coaching- Therapie innerhalb einer persönlichen Beratung ein Weg. Sie  könnten eventuell Ihre alten Glaubenssätze aufspüren. Sich überlegen, wie Sie in Zukunft einen anderen Umgang mit Krisensituationen ausprobieren. Ein Versuch wäre es wert. Oder?

 
link rel="shortcut icon" href="http://www.der-weg-aus-der-krise.eu/favicon.ico" type="ICH-PC/Users/Ich/Desktop/favicon.ico.png " http://www.der-weg-aus-der-krise.eu 2015-05-12 always UA-60760045-1