Psychologische Beratung

       HEP/ HeilErziehungsPflegerin    www.der-weg-aus-der-krise.eu                                     

Mit mehr Stress auf dem besten Weg zum Burnout - so funktioniert  es ganz bestimmt!



Stress ist unvermeidbar– werden Sie jetzt sagen... und Burnout will ich doch nicht ...Nicht? Wenn doch, hier ein paar Empfehlungen, wie Sie in jedem Fall sich selbst in Stress versetzen können. Oder vielleicht schon tun?

 Versuchen Sie möglichst es allen recht zu machen.

Wichtigste Voraussetzung dafür: "Niemals Nein sagen". Sie fördern damit in jedem Fall die Abhängigkeit der Anderen. Es ist herrlich, Retter zu sein und außerdem werden Sie so endlich unentbehrlich - ein temporäres, herrliches Gefühl.                                                                

 Perfektionunglaublich wichtig?

Dann: "Weiter so!"

 Delegieren... ein Fremdwort für Sie?

Richtige Einstellung. Nur was man selbst macht, ist auch gemacht.

 Pausen

sollen - Erzählungen nach - die Produktivität erhöhen. Das widerspricht jeder Dreisatzrechnung und auch Ihrem logischem Denken? Richtig. Weniger Pausen, mehr Zeit für die Arbeit= mehr Stress . Alles klar?

Am Besten... alles gleichzeitig erledigen.

Der Terminus: "Übung macht hier den Meister."Alles gleichzeitig erledigen, spart Zeit. Leuchtet ein. Oder?  Multitasking ist doch so in.

Und: Immer schön warten, bis ...

Durch die Aufschieberitis kommt in jedem Fall ein wenig stressige Bewegung ins Leben.


Nie Aufzeichnungen oder Protokolle anfertigen.


Das ist schlecht für das Gedächtnis und außerdem verhindert es Stress.



ToDo Listen?

Nie anlegen... nur wer viel vergisst, kommt auch in den selbstproduzierten Stress.



Bei der Umsetzung der Empfehlungen sind Sie sicherlich der nächste Burnout Kandidat.

Meine Beratungsangebote zur Stressbewältigung und Burnout- vermeidung finden Sie  hier

 Diese "Empfehlungen" sind - wie Sie selbst festgestellt haben- nicht ernst gemeint. Doch wie oft verhalten sich Menschen genauso?

Wie oft denken Menschen, sie sind allein auf der Welt, nur sie können diese besondere Aufgabe übernehmen und überfordern sich bis zum Zusammenbruch. Sollte Ihnen das bereits so ergangen sein, dann habe ich gute Tipps, wie Sie das Stresslevel herunterfahren können. Natürlich bedarf es auch in diesem Fall eine/ mehrere (?) konsequente Entscheidung/en Ihrerseits und eine Veränderung Ihrer Lebensbedingungen.


Sind Stress und Burnout eine Vorstufe von Depressionen ?

  Ja   Einzelfall   Nein

 
link rel="shortcut icon" href="http://www.der-weg-aus-der-krise.eu/favicon.ico" type="ICH-PC/Users/Ich/Desktop/favicon.ico.png " http://www.der-weg-aus-der-krise.eu 2015-05-12 always UA-60760045-1